Dr. med. Michael Igel MBA
Monday, 29 April 2013 07:18

Erhöhte Sterberate bei Vitamin-D-Mangel

Im Rahmen der ESTHER-Studie mit knapp 10.000 Teilnehmern war die Sterblichkeit bei sehr niedrigen (unter 30 nmol/l) und niedrigen (unter 50 nmol/l) Vitamin-D-Spiegeln statistisch signifikant höher als bei Probanden, die höhere Vitamin-D-Konzentrationen im Blut aufwiesen.

Inerhalb der achtjährigen Beobachtungszeit war die Sterblichkeitsrate bei Probanden mit sehr niedrigen Vitamin-D-Werten 1,7-fach, und bei Teilnehmern mit niedrigen Vitamin-D-Werten 1,2-fach erhöht.

Quelle: Am J Clin Nutr April 2013 97: 782